Donnerstag, 5. August 2010

Harte Zeiten...

Hätt ich nie gedacht, dass es so heftig wird... den ganzen Tag war ich unruhig, suchte Beschäftigung, konnte mich aber nicht wirklich konzentrieren... die Entgiftung im vollen Gange - dabei hab ich nun wirklich nicht viel geraucht. So 2-3 Tage eine Schachtel... dennoch hatte ich gestern eine eher schlaflose Nacht, wachte jede Stunde auf... und war am Morgen regelrecht gerädert.
Auf zur nächsten Sitzung, die ich um 9 hatte. Das Gerät wird an wichtigen Körperstellen gehalten um so die Produktion der körpereigenen Glückshormone anzuregen... Kein Kaffe, keine Schokolade, kein Tee und Cola... zumindest die nächsten paar Tage nicht. Das geht ja noch. Als Hilfmittel habe ich Basensalz um den PH Wert wieder in Einklang zu bekommen. 2 Liter Wasser hab ich heute tapfer getrunken. Nebenher hab ich eine Wolle bearbeitet, die ich einmal von Kirsten/logopaedchen bekommen habe - mal schaun ob ich da was hinbekomme...
...obwohl ich das Ding ständig weglegen muss und mich schwer konzentrieren kann, mach ich weiter. Das wird zwar nicht schön gleichmässig... aber es beschäftigt *schnief*
Zudem bin ich wohl doch erkältet, meine Nase läuft... und ich muss ständig niesen...
Danke Kirsten, dass du mich derzeit aushällst - ich bin wirklich ungeniesbar :(
Und ich hoffe, heute kann ich besser schlafen...
Danke für Eure lieben Kommentare - das macht Mut!

Kommentare:

Mosine hat gesagt…

Tapferes Mädchen! Weiter so. Du schaffst es, den kleinen Teufel zu besiegen!

LG, Simone

Anonym hat gesagt…

Du schaffst dass, es sind doch nur kleine Stäbchen. :-)

Liebe Grüsse
Eike

die anonym postet, weil es mit der Anmeldung immer nicht so klappt.

Hesting hat gesagt…

Du schaffst das!
Und Dein Strickwerk sieht doch gut aus. *keine Fehler erkennen kann*

Logopaedchen hat gesagt…

DU SCHAFFST DAS!! Und mach Dir keine Gedanken. Erstens bist Du nicht unausstehlich, zweitens sind Freunde doch für sowas da und drittens..zur Not leg ich einfach auf :-)

Pegasus4u hat gesagt…

...natürlich war die Nacht nicht viel besser... hab schüttelfrost bekommen. Um 5 hab ich 2 Reihen gestrickt und bin dann wieder ins Bett... als ich zum 3. Termin aufstehen musste hätte ich schlafen können *säufz*
Nun denn... 3. Tag ohne Ziggis und auch kein Verlangen... leichte Kopfschmerzen und eben müde. Sonst gehts...
Ihr seid ja echt lieb, dass ihr mir "beisteht"...
Mal schaun wie das wird, wenn der rauchende Ehemann das Wochenende da ist.......

Black-Rose's Freizeitkiste hat gesagt…

Als ich damals aufgehört habe zu Rauchen, habe ich am ersten Tag eine furchtbare Grippe bekommen und lag fast 2 Wochen flach.

Das hat mir ehrlich gesagt sehr geholfen, denn Verlangen nach Zigaretten hatte ich nicht, und ich habe sehr viel geschlafen (war ohne Job damals...).

Auch Du wirst es schaffen, ich drück Dir die Daumen. Das schwerste ist ja bereits geschafft - Der Entschluss überhaupt aufzuhören...

LG
Bettina