Sonntag, 6. Februar 2011

Ich bin nicht allein ..

...nachdem ich eben noch einen Blog gelesen habe, bei dem ich so herzhaft Lachen musste, da ich schon dachte, Liese beschreibt MEIN Wochenende.... trau ich mich nun auch, mein Fiasko zu berichten:

Viele wissen, wie sehr ich mich auf dieses Näh-Wochenende gefreut habe!!
Und damit ich mich noch mehr freuen kann, hab ich erst einmal die unbeliebten Dinge erledigen wollen: Hosen kürzen. Es lagen 3 Stück da (gewaschen und getrocknet).

Hose 1:
Anprobiert, abgesteckt - alles kein Problem. Abgemessen, abgeschnitten, umgebügelt.... 
aaaaaaahhhh Dampfbügeleisen läuft aus... dabei ist es erst gereinigt worden und müsste funzen!
.. ok dann eben ohne Bügeln... umgesteckt und genäht... dieses dicke Garn von Jeanshosen wollte erst nicht so, irgendwie hat es sich halbiert und ... es war einfach ganz schrecklich!. Dann eben normales Garn, alles wieder auffummeln und nochmal - "nicht zur Strafe - nur zur Übung" - wie man mir schon sehr früh beibrachte.
Anprobiert - passt. WOUW!!!
Hose 2:
Anprobiert, abgesteckt, abgeschnitten, mit meinem Minibügeleisen umgebügelt - *klirrrrrrrrrrr* (oh Mist, ich hab die Küchentür vorhin vergessen, zu schließen und wir haben 4 Katzen!!!) ... ohneiiinn, also gut, die Tasse ist kaputt - egal. Und dann komme ich zurück - hab das Minibügeleisen aufgestellt gehabt aber es muss wieder nach Vorne gekippt sein... für diese Minigröße hat es aber ganz schön Power: das muss nun leider eine kurze Sommerhose geben :((((( denn das untere Stück hat nun einen sehr dunklen Minibügeleisenabdruck!! (wusste gar nicht wie schnell das gehen kann!! - JETZT weiss ich es!)
Ok keine Lust mehr auf Hosenkürzen... ich brauch nen Erolg! 
Ins Nähzimmer, die neuen Dessous-Sets ausgepackt, gestreichelt ... (sagtmal, hab ich Euch mal erzählt wie empfindlich ich mit Getränke in der Nähe meiner Stöffchen bin??? Niemals auf dem Tisch bei den Stoffen - es könnte ja kippen!! oohhjaaa jeder meiner Besucher kann ein Liedchen davon singen... tja und wieso stell ich dann meine Kaffeetasse ÜBER meine Stöffchen???...........) ...ich weiss nicht, wie es passiert ist, vielleicht hab ich zu wenig Platz??? Oder zu viel Zeug?? Naja, die Tasse gekippt, die Stoffe versaut... Ich hab fast ne Stunde gebraucht, um die Sauerei zubeseitigen. Da ich viel Zucker im Kaffee hab, klebt das Zeug ja dann, wenn ich nicht alles wegputze!!
Na gut - dann eben KEIN Nähtag!! Dann wird gestrickt!! Da ich diese Woche erst eine weitere Spritze in meine Schulter bekommen habe, bin ich relativ schmerzfrei... irgendwie geht es... Schließlich habe ich meine Strickjacke fertig... Und da ich jede freie Minute daran gewerkelt habe, liegt das Körbchen mit Strickzeug im Wohnzimmer... Nur noch an den Knopflöchern umsticheln.. nochmal überprüfen... dann wär ich fertig. Aber was ich da gesehen habe - ich weiss nicht, ob es jemand nachempfinden kann,... weil in mir kamen Mordgedanken hoch, ich sah vor meinem inneren Auge, wie ich eine meiner Katzen am Nacken hochriss.. sie anbrüllte.. gegen die Wand klatschte............ wirklich reine Horrorbilder!!! Denn irgend eines dieser Mistviecher meinte wohl, es sich in meinem Strickgewühl bequem machen zumüssen. Nein die Haare lassen sich ja entfernen, aber nicht die gezogenen Schlaufen vom "Kneten" ...oder durchgebissene/gerissene(???) Wollfäden... und als ich das fast fertige Strickteil ausschütteln wollte, hab ich schon zwei wunderbar fette Laufmaschen gesehen!!! Das Muster ist soooo schwierig, da lässt es sich nicht mal schnell die Masche wieder einfangen. Vergesst es!!
Nein - keine guten Ratschläge. Ich versuch mal ein Foto zu machen...
Und dann schau ich mal, was meine gewaschenen Dessousteile machen... 2x 6m Gummi und noch viel mehr wollen entwirrt und wieder aufgerollt werden...
Heute scheint die Sonne und ich wünsche allen einen schönen erfolgreichen Sonntag!!!


Anmerkung an die Tierschützer: allen 4 Katzen geht es gut, sind in keinster Weise geschädigt, gequält oder misshandelt worden!!!! Sie leben - NOCH!!!!

Kommentare:

Christa hat gesagt…

Arme Pega, ist anscheinend wirklich nicht Dein Tag, hugs.

Meine drei Stubentiger haben akzeptiert daß das Strickzeug mein Spielzeug ist. Sieht vielleicht nicht so toll aus wie ein Strickkorb, aber bei mir hängt einen Tasche mit der Strickerei über die Stuhllehne und da wird sogar der heraugezogene Wollfaden in Ruhe gelassen ;).

Tja, Zucker gibts bei mir schon seit Jahren keinen mehr in den Kaffee und im Nähzimmer nur Wasser in (Plastik)Flaschen zu trinken :).

Mosine hat gesagt…

*tröst*
Ohwei... am besten machst Du heute einen Belohnungs/Erholungsnachmittag draus und packst nüscht mehr an.
Nächstes WE geht`s ganz bestimmt besser :)
Leider ist es ja oft so, dass grad wenn es richtig losgehen soll - nichts mehr geht.

Ich hab keine Miezen, bin ja mehr ein Hundemensch. Aber die legen sich auch immer da hin, wo sie richtig im Weg sind *augenroll* ...wenn ich zuschneide -> dicht am Tisch
...wenn ich nähe -> dicht vor´s Pedal
...beim stricken und häkeln wollen sie am liebsten auf den Arm *lach*

Kopf hoch. Das wird wieder.

LG, Simone

Liese hat gesagt…

Jetzt verstehe ich Deinen Kommentar in meinem Blog, die Ähnlichkeit ist unverkennbar ;)
Darf ich Dich auch mal ganz doll trösten? :hug: Es geht auch wieder vorbei, das weiß ich inzwischen. Aber hart ist es trotzdem. Und es hilft, wenn man über sich selber lachen kann. Schmunzeln genügt auch.
Greets,
Liese
*die auch für solche Patzer dankbar ist, denn ohne sie hätte ich ja Deinen schönen Blog nicht gefunden*